Real Madrid :Mailand statt Madrid? Luka Jovic soll in große Fußstapfen treten

luka jovic 2020 01 002
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Wie die italienische Zeitung Gazetta dello Sport berichtet, wird der 23-Jährige bei den Lombarden als Nachfolger von Romelu Lukaku gehandelt. Der Belgier forciert derzeit einen Wechsel zu seinem ehemaligen Klub, dem FC Chelsea.

Sollte es tatsächlich zu diesem Transfer kommen, verlöre der italienische Meister seinen besten Goalgetter. Lukaku erzielte in der Vorsaison 24 Treffer und musste sich in der Torschützenliste der Serie A nur Cristiano Ronaldo (29 Tore) geschlagen geben.

Hintergrund

Jovic hingegen muss seinen Torinstinkt erst wieder neu entdecken. Nach zwei erfolgreichen Jahren bei der Eintracht Frankfurt, wechselte er 2019 für 60 Millionen Euro zu Real Madrid, um ein Dasein als Ergänzungsspieler zu fristen. Die Leihe nach Frankfurt zu Beginn dieses Jahres sollte ihn wieder auf Kurs bringen.

Doch auch an alter Wirkungsstätte gelang dem Serben nach einem tollen Start mit drei Treffern aus drei Partien nur noch ein einziges Tor. Bei einem passenden Angebot wäre Madrid daher wohl gesprächsbereit. In Italien müsste Jovic dann beweisen, dass die hohen Erwartungen in ihn gerechtfertigt sind.

Video zum Thema