Seit 2007 bei Real Madrid :Marcelo bald Geschichte? Nur noch dritte Wahl unter Carlo Ancelotti

marcelo 2020 01 004
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

In den vergangenen Monaten und Jahren wurde Marcelo mehrfach mit einem Vereinswechsel in Verbindung gebracht. Das letzte heiße Gerücht: der Linksverteidiger folgt seinem Kumpel und Ex-Mannschaftskollegen Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin.

CR7 ist allerdings seit zwei Wochen Geschichte bei dem Bianconeri, er heuerte bei Manchester United an. Juve hat sich unter Sportdirektor Federico Cherubini eine Verjüngungskur auferlegt, für den 33-Jährigen Marcelo gibt es kein Platz mehr.

Hintergrund

Bei Real Madrid wird der ehemalige brasilianische Nationalspieler angeblich auch nicht mehr benötigt. Hinter Ferland Mendy und Youngster Miguel Gutierrez (20) war Marcelo zuletzt nur die Nummer 3 auf der Linksverteidigerposition.

marcelo 2019 08 005
Foto: bestino / Shutterstock.com

"Ancelotti hat ihm gesagt, dass er nicht mehr mit ihm plant"

Laut Eduardo Inda planen die Königlichen die Trennung von Marcelo. Und das nicht erst zum Ende der laufenden Saison, sondern bereits in der Januar-Transferperiode.

"Ancelotti hat ihm gesagt, dass er nicht mehr mit ihm plant und der Verein prüft die Möglichkeit, dass er schon im Winter geht", sagte der Chef der Online-Zeitung OK Diario in der in Spanien beliebten TV Sendung El Chiringuito.

Marcelo eine lebende Vereinslegende

Sollte es zur Trennung kommen, werden die Fans dem Südamerikaner mit Sicherheit einen rauschenden Abschied bereiten. Der 33-Jährige ist eine lebende Vereinslegende. Über 500 Pflichtspiele hat er für den Rekordmeister absolviert, unter anderem viermal die Champions League und fünfmal die spanische Meisterschaft gewonnen.

Marcelo war Anfang 2007 von seinem Heimatverein Fluminense Rio de Janeiro in die spanische Hauptstadt gewechselt. Dort trat er in die großen Fußstapfen von Selecao-Legende Roberto Carlos.

Video zum Thema