Real Madrid :Marco Asensio: Berater schimpft auf Carlo Ancelotti – Zukunft offen

imago marco asensio 240921
Foto: NurPhoto / imago images
Werbung

Marco Asensio war im erfolgreichen Saisonverlauf von Real Madrid bisher lediglich eine Randnotiz. Bis zum Mittwochabend, an dem der Iberer beim 6:1 gegen seinen Ex-Klub RCD Mallorca gleich drei Treffer erzielte.

Berater Horacio Gaggioli ist ziemlich sauer über die momentane Gemengelage seines Klienten. "Real Madrid war bereit, Asensio diesen Sommer gehen zu lassen und ein Angebot anzunehmen. Es gab viele Vereine, die ihm einen Platz als Nummer 10 angeboten haben, aber Carlo Ancelotti hat alles verhindert. Er sagte ihm, er solle bleiben", schimpfte Gaggioli in der Radiosendung El Larguero.

Hintergrund

Carlo Ancelotti versprach Marco Asensio Einsätze auf anderer Position

Vor seinem brillierenden Auftritt gegen Mallorca kam Asensio gerade mal auf etwas mehr als eine Stunde Spielzeit. Ancelotti habe dem flexibel einsetzbaren Offensivspieler in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt, dass er bei Real bleiben solle, führt Gaggioli aus, "und dass er weiß, dass er kein Flügelspieler ist und dass er versuchen wird, seine Position zu ändern und ihn im Mittelfeld spielen zu lassen."

Asensios Vertrag an der Concha Espina besitzt noch Gültigkeit bis 2023. Für den spanischen Rekordmeister also weiterhin kein Grund, zumindest sollte der 25-Jährige seine aufstrebende Form beibehalten, einen Verkauf anzustreben. Gaggioli sieht das anders.

Bleibt Asensio im weiteren Saisonverlauf ein besserer Bankwärmer, dürfte sich eine Veränderung abzeichnen. "Ancelotti hat Marco Spielzeit und Möglichkeiten versprochen, aber nach den wenigen Spielen ohne Spielminuten haben wir gesagt, mal sehen, was wir im Januar machen werden", so Gaggioli.

Video zum Thema