Real Madrid :Martin Ödegaard will weg - Zidane streicht ihn aus dem Kader

imago martin odegaard 2021 1
Foto: Alterphotos / imago images
Werbung

In der vergangenen Saison war Martin Ödegaard bei Real Sociedad gesetzt. Bei den Basken zog das einstige Supertalent die Fäden im Mittelfeld – und beeindruckte seinen Stammverein Real Madrid so sehr, dass sie ihn ein Jahr vor dem geplanten Ende der Ausleihe zurückholten.

Doch bei den Königlichen ist Ödegaard nur Edelreservist. Zinedine Zidane lässt den Youngster kaum ran, schenkt im Mittelfeld weiterhin der "Alten Garde" um Toni Kroos, Luka Modric und Casemiro das Vertrauen.

Martin Ödegaard: 16 Scorerpunkte für Real Sociedad – 0 für Real Madrid

Nach 16 Torbeteiligungen für La Real kommt Ödegaard für den spanischen Rekordmeister erst auf neun Partien ohne Tor und Vorlage. Offenbar hat Ödegaard nun die Nase voll. Laut MARCA hat er um einen Vereinswechsel gebeten. Der Skandinavier will Spielpraxis sammeln.

Zinedine Zidane wolle den 22-Jährigen zwar grundsätzlich als Option für sein Mittelfeld behalten, der Real-Coach werde dem Wechselwunsch aber wohl zustimmen.

Hintergrund


"Bis zum 1. Februar kann alles passieren, das hat man ja bei Jovic (Ausleihe an Eintracht Frankfurt, Anm. d. Red.) gesehen", erklärte Zidane im Vorfeld der Pokalpartie bei CD Alcoyano am Mittwoch (21:00).

Was auf einen baldigen Wechsel hindeutet: Zidane verzichtet gegen den Drittligisten auf Ödegaard, strich ihn aus dem Aufgebot.