Real Madrid :Mateo Kovacic zu Schalke? Schalke-Boss kühlt Gerüchteküche ab

mateo kovacic 5
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Die Sporttageszeitung MARCA hatte am Montag vom Interesse der Königsblauen an dem kroatischen Nationalspieler berichtet.

Auf Schalke könnte Kovacic den Abgang von Leon Goretzka zu den Bayern kompensieren, so der angebliche Gedankengang der Gelsenkirchener.

Doch Vereinschef Clemens Tönnies erteilt einem Transfer in der Größenordnung eines Mateo Kovacic, für den Real einst 35 Millionen Euro zahlte, eine Absage.

"Wir haben zwar hohe Ansprüche, dürfen aber nicht verrücktspielen. Wir haben immer noch Verbindlichkeiten", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende laut REVIER SPORT.

Er glaube nicht, "dass wir mit einem Kracher gleich alle Ziele erreichen können", so Tönnies weiter. Man habe bereits eine "sehr gute Mannschaft".

Hintergrund


Mateo Kovacic steht seit 2015 beim spanischen Rekordmeister unter Vertrag, als Stammspieler konnte er sich noch nicht etablieren.

Regelmäßig wird der kroatische Nationalspieler daher mit einer Rückkehr in die Serie A in Verbindung gebracht, wo er bereits für Inter Mailand spielte.