Kommen Haaland und Mbappe? Real Madrid könnte es sich leisten

29.03.2022 um 15:51 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
imago haaland 290322
Foto: Gonzales Photo / imago images

In der Primera Division gibt es eine Gehaltsobergrenze, die sich nach den Einnahmen der jeweiligen Vereine richtet. Im Falle von Real Madrid beträgt dieses Limit laut der Sportzeitung AS momentan 528 Millionen Euro. Die Königlichen werden demnächst sogar noch auf bis zu 739 Millionen Euro aufstocken können. Das hat der Ligaverband bestätigt.

Für die potenziellen Neuzugänge Kylian Mbappe und Erling Haaland stünden demnach fast 200 Millionen Euro an Gehalt bereit. Pro Jahr! Diese Summe würden die zwei Ausnahmespieler allerdings nicht ansatzweise ausreizen.

Mbappe wäre in Madrid wohl mit 50 Millionen brutto pro Saison zu befriedigen. Haaland streicht momentan "nur" acht Millionen Euro bei Borussia Dortmund ein, soll bei einem Vereinswechsel allerdings ähnlich viel wie Mbappe fordern.

Real Madrid

Gemeinsam mit Mbappe würde der Norweger bei Real damit immer noch nicht an der Obergrenze kratzen. Des Weiteren versuchen die Madrilenen durch die Verkäufe von teuren Bankdrückern wie Eden Hazard weiteren Spielraum zu schaffen. Durch die Abschiede von Stars mit auslaufenden Verträgen (Bale, Isco, Marcelo) alleine spart Real laut AS zudem 60 Mio. brutto pro Spielzeit ein.

Verwendete Quellen: as.com
Auch interessant