Real Madrid :Medizincheck absolviert: Real bricht Nichtangriffspakt und holt Atleti-Juwel

zinedine zidane 2017 6
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Der französische Jugendnationalspieler hat durch hervorragende Leistungen in dieser Spielzeit auf Leihbasis bei Deportivo Alaves das Interesse vieler Top-Klubs auf sich gezogen.

Barcelona und Manchester City strecken ihre Fühler aus, doch das Rennen macht offenbar Real Madrid. Dem Vernehmen nach ziehen die Blancos die Ausstiegsklausel im Arbeitspapier (24 Millionen Euro) des Außenverteidigers bei Atletico Madrid.

Damit würde Real-Präsident Florentino Perez den "Nichtangriffspakt" zwischen Atleti und Real brechen. In den vergangenen Jahren waren Spielerwechsel innerhalb Madrids tabu.

Doch Real sichert sich nun aller Voraussicht nach die Dienste des Atleti-Hoffnungsträgers. Wie die MARCA berichtet, hat der Franzose bereits den Medizincheck bei den Königlichen absolviert.

Der Transfer des 19-Jährigen zum spanischen Rekordmeister soll Ende Mai offiziell verkündet werden.

Hintergrund


Hernandez' Berater bestätigte den bevorstehenden Wechsel zu Real nicht, gab aber zu, dass sowohl Barcelona, als auch Madrid interessiert sind. "Aber wir sind mit keinem einig."

Sollte der Deal zu den Königlichen wie berichtet über die Bühne gehen, sind die Tage von Fabio Coentrao im Estadio Santiago Bernabeu aller Voraussicht endgültig gezählt.

Der portugiesische Nationalverteidiger spielt nach seiner Rückkehr vom AS Monaco im vergangenen Sommer keine Rolle unter Chefcoach Zinedine Zidane.