Mesut Özil twittert: Frankreich verlor WM-Finale wegen Benzema-Abwesenheit

20.12.2022 um 21:00 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
karim benzema
Mesut Özil und Karim Benzema spielten einst für Real Madrid - Foto: / Getty Images

Für Mesut Özil war das Fehlen von Karim Benzema einer der Gründe, warum es Frankreich nicht gelungen war, Argentinien im WM-Finale zu besiegen.

"No Benzy, No Party", schreibt der ehemalige deutsche Nationalspieler bei Twitter. Ein klares Bekenntnis zu seinem ehemaligen Teamkollegen von Real Madrid.

Zwischen 2010 und 2013 spielten Özil und Benzema gemeinsam im königlichen Trikot, holten 2012 die spanische Meisterschaft. Özil krönte sich währenddessen zweimal zum Topvorbereiter des iberischen Fußballs.

Vor dem WM-Start musste die Fußballnation Frankreich einen großen Schock verdauen. Benzema, der gerade zum Weltfußballer ausgezeichnet wurde, hatte sich im Quadrizeps des linken Oberschenkels verletzt und fiel für das Turnier in Katar aus.

Dem nicht genug, verkündete Benzema am Montag seinen Rücktritt aus der französischen Nationalmannschaft. An seinem 35. Geburtstag verkündete er: "Ich habe mir die Mühe und Fehler gemacht, um dort zu sein, wo ich heute bin. Und ich bin stolz darauf. Ich habe meine Geschichte geschrieben und unsere geht heute zu Ende."