Real Madrid :Mino Raiola: "Zlatan Ibrahimovic wäre noch heute bei Real Madrid"

zlatan ibrahimovic 2021 19
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com
Werbung

"Wenn Zlatan Ibrahimovic damals zu Real Madrid gegangen wäre, würde er noch heute dort spielen", sagte der Spielervermittler im Interview mit der Sporttageszeitung AS.

Doch Ibrahimovic hörte 2009 auf den Lockruf vom FC Barcelona. Schnell kam es zu Reibereien mit Starcoach Pep Guardiola. Die Folge: Ibrahimovic wurde trotz starker individueller Statistik (22 Tore, 12 Vorlagen in 46 Partien) 2010 an den AC Mailand abgegeben.

Hintergrund

Zwei Jahre später heute Ibrahimovic bei Paris Saint-Germain an. 2016 zog er weiter zu Manchester United. Anfang 2018 trat er in der Major League Soccer (Los Angeles Galaxy) seinen Dienst an. Seit Januar 2020 ist der mittlerweile 39-Jährige zurück beim AC Mailand.

zlatan ibrahimovic
Foto: sportgraphic / Shutterstock.com

Statt Ibrahimovic wechselte 2009 ein gewisser Karim Benzema als neuer Mittelstürmer an die Concha Espina. Der Franzose hat sich längst zur lebenden Vereinslegende aufgeschwungen (277 Tore).

Warum es mit Ibrahimovic und Real besser gelaufen wäre als mit den Katalanen, glaubt Mino Raiola zu wissen. "Bei Barça richtet sich alles nach der Vereinsphilosophie. Bei Real Madrid wird das Spiel nach den Spielern und deren Talenten ausgerichtet." So sei es bei Cristiano Ronaldo, Alfredo Di Stefano oder Puskas gewesen.

Der Spielervermittler weiter: "Real Madrid hat Cristiano Ronaldo gehen lassen, Barça Lionel Messi nicht. Weil er das Herzstück ihrer Philosophie ist."

Video zum Thema