Real Madrid :Nach Knie-OP: Sergio Ramos gibt Update

sergio ramos 2017 3
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Werbung

Zinedine Zidane erläuterte schon während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den FC Getafe (Dienstag, 21 Uhr), dass es für Sergio Ramos unumgänglich gewesen sei, sich einer Arthroskopie am linken Innenmeniskus zu unterziehen.

"Ich musste operiert werden. Keiner mag es, in so einer Situation zu sein. Gott sei Dank ist aber alles phänomenal verlaufen", wandte sich der Kapitän von Real Madrid in den sozialen Medien an seine Fans.

Und weiter: "Es war eine ärztliche Empfehlung, mir blieb nichts anderes übrig. Ich bin sehr glücklich, wie alles gelaufen ist und werde versuchen, so schnell wie möglich zurückzukehren, um dem Team zu helfen. Die Saison ist nämlich noch sehr lang."

Hintergrund


Im Zuge der wieder und wieder auftretenden Kniebeschwerden absolvierte Ramos bereits seit dem 9. Januar kein Pflichtspiel mehr für die Blancos. Nun wird der Anführer seiner Mannschaft bis zu sechs weitere Wochen nicht zur Verfügung stehen.

In der Folge verpasst der 34-Jährige die beiden Spiele im Achtelfinale der Champions League gegen Atalanta Bergamo (24. Februar/16. März) definitiv. Außerdem bleibt ungeklärt, wie es mit Ramos nach dieser Saison weitergeht. Sein Vertrag läuft in wenigen Monaten aus, mit Real ist er sich bisher nicht über eine Verlängerung einig geworden.