Real Madrid :Nach Kritik an Keylor Navas: Kiko Casilla stärkt seinem Konkurrenten den Rücken

keylor navas 9
Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com

Gegen Alaves durfte Kiko Casilla nach sieben Spieltagen in der Primera Division wieder einmal ran – Keylor Navas stand nicht im Kader und wurde geschont. Casilla zeigte eine tadellose Leistung.

Doch statt verbale Eigenwerbung zu betreiben nach dem 3:0-Sieg der Königlichen gegen Alaves, verteidigte Casilla seinen Mannschaftskollegen gegen die Kritiken der vergangenen Monate.

"Es ist unfair, dass Keylor so kritisiert und behandelt wird. Das ist mangelnder Respekt", sagte Casilla: "Die Leute haben ein kurzes Gedächtnis, sie vergessen seine guten Leistungen."

Die Diskussionen um die Nummer eins "überlasse ich der Presse", führte der ehemalige Espanyol-Keeper aus.

Die Spekulationen um die Verpflichtung eines neuen Torhüters lassen Casilla zudem kalt: "Wir müssen weiter arbeiten und uns keinen Kopf darum machen, dass andere Keeper genannt werden."

Hintergrund


Real Madrid denkt Medienberichten zufolge über die Verpflichtung einer neuen Nummer eins nach. Die Kandidaten heißen David de Gea (Manchester United), Gianluigi Donnarumma (AC Mailand) und Bernd Leno von Bayer Leverkusen.

Auch Thibaut Courtois wurde lange gehandelt, doch der Schlussmann des FC Chelsea erteilte den Spekulationen um einen Vereinswechsel nach Spanien im kommenden Sommer zuletzt eine Absage.