Nach UEFA-Attacke: Rafael van der Vaart geht Thibaut Courtois scharf an

12.10.2021 um 12:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
thibaut courtois
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Rafael van der Vaart kann mit den von Thibaut Courtois geäußerten Vorwürfen überhaupt nichts anfangen. Im niederländischen TV meldet sich der frühere Weltklassefußballer deshalb ziemlich barsch zu Wort.

"Ich denke, es macht keinen Sinn. Soll er doch die Hälfte seines Gehalts zurückgeben, dann bekommt er sechs Monate Urlaub. Er ist ein Fußballspieler, er wird von einem Verein sehr gut bezahlt, um zu spielen", holt van der Vaart bei NOS aus.

Und weiter: "Natürlich sind die Terminkalender voll, aber das wissen wir ja alle. [...] Spiele sind das Angenehmste für einen Spieler. Diese Kommentare sind einfach nur lächerlich. Erst recht von einem Torwart."

Courtois hatte mit seinen Aussagen einmal mehr die Debatte über Sinn und Unsinn der Nations League angefacht. "Nur ein Spiel ums Geld", "Sie kümmern sich nur um ihre Taschen", "Wann sollen wir uns ausruhen?", wetterte der Torhüter von Real Madrid im Anschluss an das Spiel um Platz drei, das er mit Belgien 1:2 gegen Italien verloren hatte.

Verwendete Quellen: NOS