NBA statt Copa: Der Fall Tchouameni ist für Carlo Ancelotti "erledigt"

23.01.2023 um 20:28 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
aurelien tchouameni
Aurelien Tchouameni wechselte im Sommer aus Monaco zu Real Madrid - Foto: / Getty Images

"Ich entschuldige mich bei meinem Verein, dem Trainerstab, meinen Mannschaftskameraden und den Madrid-Fans für meine Anwesenheit bei einer Veranstaltung zu einem Zeitpunkt, als wir im Pokal im Einsatz waren", erklärte Aurelien Tchouameni nach seinem unglücklichen Kurztrip zum NBA-Spiel zwischen Detroit und Chicago in Paris auf Instagram.

Tchouameni, der aktuell aufgrund einer Muskelverletzung nicht am Trainings- und Spielbetrieb des Rekordmeisters teilnehmen kann, beteuert, dass er "die ganze Zeit über aufmerksam" verfolgt habe, was in Villarreal passiere, "aber ich habe nicht das Richtige getan. Es tut mir leid."

Carlo Ancelotti hat dem jungen Mittelfeldspieler bereits verziehen. "Er hat sich öffentlich entschuldigt, bei seinen Mitspielern und den Fans", so der Real-Coach. " Damit ist die Sache erledigt." Tchouameni sei ein junger Kerl, dem Fehler passieren könnten.

In Abwesenheit von Tchouameni drehte Real Madrid einen 0:2-Rückstand im Achtelfinale der Copa del Rey beim FC Villarreal in ein 3:2 und zog ins Viertelfinale ein. Als Gegner wartet am Donnerstag (21 Uhr) im Bernabeu Atletico Madrid auf die Königlichen.