Real Madrid :Neuer Stürmer, neuer Coach: Real Madrid will Harry Kane und Mauricio Pochettino

harry kane 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

In den vergangenen Tagen wurde in Spanien über eine Rundumerneuerung der Offensivabteilung von Real Madrid spekuliert.

Neymar, Eden Hazard und ein Mittelstürmer (Lewandowski, Harry Kane, Mauro Icardi) sollen demnach mittelfristig Cristiano Ronaldo, Gareth Bale und Karim Benzema ersetzen.

Ganz so krass wird Real am Saisonende zwar wohl nicht für Furore auf dem Transfermarkt sorgen.

Aber Medienberichten zufolge könnte es auf der Mittelstürmer-Position und auf dem Trainersessel durchaus zu einem Wechsel kommen.

Hintergrund


Wie der katalanische TV-Sender BETEVE berichtet, sollen am Saisonende sowohl Mittelstürmer Harry Kane als auch dessen Teammanager Mauricio Pochettino  (45) ins Estadio Santiago Bernabeu wechseln.

Pochettino trainierte in LaLiga einst bereits Espanyol Barcelona. Aus Liebe zu seinem Ex-Verein schließt er eine Anstellung beim FC Barcelona grundsätzlich aus.

Bei Real hingegen würde Pochettino wohl nicht nein sagen. Dass er die Qualität für die Königlichen hätte, beweist der Südamerikaner seit Jahren in der Premier League.

Allerdings müsste Real-Präsident  Florentino Perez (70) den Argentinier aus seinem Vertrag bei den Spurs herauskaufen. Pochettino ist noch bis 2021 an Tottenham gebunden.

Harry Kane steht bei den Spurs noch bis 2022 unter Vertrag. Für ihn würde eine dreistellige Millionenablöse fällig.

Real-Boss Perez weiß, dass Kane teuer werden würde. Er vermutete unlängst, dass Spurs-Geschäftsführer Daniel Levy wohl 250 Millionen Euro Ablöse als Einstiegsforderung aufrufen würde.