Real Madrid :Newcastle, Chelsea und Co.: Eden Hazard wird Premier-League-Klubs angeboten

eden hazard 2021 4
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Werbung

Real Madrid will Eden Hazard offenbar loswerden. Laut ESPN wurde mehreren Premier-League-Klubs die Möglichkeit angeboten, sich im Januar um das Spielrecht des Belgiers zu bemühen.

Dem US-Sportnetzwerk zufolge sind Hazards Ex-Verein FC Chelsea und das neureiche Newcastle United unter den Vereinen. Madrid will den kriselnden Edeltechniker offenbar zu Geld machen, um Transferziele wie Erling Haaland (21, Borussia Dortmund) und Kylian Mbappe (22, Paris Saint-Germain) zu finanzieren.

Hintergrund

Die Frage ist, ob Hazard mitspielt. Der belgische Nationalspieler zeigte bisher keine Bereitschaft, das Estadio Santiago Bernabeu unverrichteter Dinge zu verlassen. Der 30-Jährige hofft auch mehr als zwei Jahre nach seinem 115-Mio-Wechsel von der Stamford Bridge nach Madrid auf ein Happy End.

eden hazard 2020 01 007
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Eden Hazard wollte im Juni nicht weg

"Ich habe noch drei Jahre Vertrag bei Real Madrid", sagte er im Juni. "Ich mag den Verein. Ich mag die Spieler. Ich werde in der nächsten Saison alles für diesen Verein geben. Ich sehe kann mir derzeit nicht vorstellen, Madrid zu verlassen".

Vinicius Junior hat Hazard hinter sich gelassen – denkt der Belgier jetzt um?

Womöglich haben die vergangenen Wochen den Routinier aber zum Umdenken bewegt. In der Hierarchie ist der Linksaußen hinter Vinicius Junior zurückgefallen. Coach Carlo Ancelotti betonte zudem jüngst, dass er derzeit auf andere Spieler setze.

Gegen Osasuna gab Ancelotti dem Rekord-Neuzugang eine Bewährungschance, der Belgier zeigte jedoch eine schwache Leistung  beim torlosen Unentschieden gegen den Außenseiter.

Video zum Thema