Perez verrät: So viel bot Real Madrid für Neymar

18.10.2022 um 22:28 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
neymar
Neymar sagte Real Madrid einst ab - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Neymar muss sich derzeit vor Gericht verantworten. Es geht um angeblich verschleierte Zahlungen des FC Barcelona an Neymars Lager und den FC Santos. Die Firma DIS, die 40 Prozent der Transferrechte an Neymar hielt, fühlt sich hintergangen.

Vor Gericht wurde nicht nur Neymar selbst, sondern auch Größen des spanischen Fußballs gehört: Der ehemalige Barça-Sportdirektor Andoni Zubizarreta, die Ex-Präsidenten Sandro Rosell und Josep Maria Bartomeu sowie Real-Präsident Florentino Perez.

Perez enthüllte in seiner Aussage, wie hoch das Angebot der Königlichen für Neymar war. "2011 hat Real Madrid Santos ein Angebot für Neymar gemacht. Ich glaube, es waren 45 Millionen Euro."

Der steinreiche Bauunternehmer weiter: "Ich glaube, Neymar wollte nach Barcelona gehen, und deshalb ist er nach Barcelona gegangen. Das Angebot im Jahr 2011 lag bei 45 Millionen Euro, nicht bei 60 Millionen." Neymar Senior enthüllte zudem, dass der spanische Rekordmeister sich bereits 2009 um seinen Sohn bemüht habe. Dieser sei jedoch seit Kindheitstagen ein Verehrer des FC Barcelona gewesen.

getty neymar 22101823
Neymar wechselte 2017 von Barça nach Paris - Foto: Romain Biard / Shutterstock.com

Neymar: Barça war immer mein Traum

Neymar selbst erklärte über seinen Wechsel: "Mein Traum war es immer, für Barça zu spielen. Als Kind wollte ich wegen der Spieler, die sie hatten, dort spielen und ich folge immer meinem Herzen. Ich hatte die Chance, zu Real Madrid zu gehen, aber ich wollte für Barça spielen."

Weiterlesen nach der Werbung

Die Vorwürfe von verschleierten Zahlungen wies der Südamerikaner zurück. Für vertragliche Dinge sei stets sein Vater verantwortlich gewesen. "Ich unterschreibe das, was er mir vorlegt."

Barça hatte die Verpflichtung von Neymar im Sommer 2013 verkündet. Offiziell wurden eine Ablösesumme und Prämienzahlungen von 57 Millionen Euro angegeben. Später stellte sich heraus, dass durch Honorare für Neymars Vater insgesamt mehr als 80 Millionen Euro geflossen sind.

2017 verließ Neymar die Katalanen, er machte Gebrauch von seiner 222 Millionen Euro schweren Ausstiegsklausel und heuerte bei Paris Saint-Germain. Bis heute ist der mittlerweile 30-Jährige der teuerste Fußballer der Welt.

Verwendete Quellen: Sport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG