Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com

Real Madrid :Real Madrid plant Weltrekord-Offerte für Kylian Mbappe

  • Andre Oechsner Dienstag, 26.03.2019

Gerücht Die Gerüchteküche um Real Madrid brodelt traditionell besonders intensiv. Angeblich planen die Spanier ein Angebot für Kylian Mbappe, das alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

Werbung

Dass die Fußballwelt inzwischen für jede Verrücktheit zu haben ist, bedarf keiner weiteren Erwähnung.

Vor allen Dingen die inzwischen gehandelten Ablösesummen übersteigen die Vorstellungskraft eines Otto Normaldenkenden.

So auch im neusten Fall. Dass sich Real Madrid gerne mit Kylian Mbappe verstärken möchte, ist ein offenes Geheimnis.

FRANCE FOOTBALL zufolge planen die Königlichen, sich für den Weltmeister weit aus dem Fenster zu lehnen.

So berichtet die französische Sportzeitung, Real Madrid sei bereit 280 Millionen Euro Ablöse für Mbappe zu zahlen.

Nach dem vorzeitigen Aus in der Champions League und der Heimkehr von Zinedine Zidane sind zur neuen Saison einige Veränderungen im Bernabeu vorgesehen.

Video zum Thema

500 Millionen Euro stehen den königlichen Verantwortlichen angeblich für den Umbau des Kaders zur Verfügung.

100 Millionen Euro davon soll allein der Verkauf von Gareth Bale in die Kassen spülen.

Werbung

Ob ein Vorpreschen in der Causa Mbappe trotz der kolportierten Rekordsumme erfolgreich sein wird, ist allerdings fraglich.

Schließlich ist Paris Saint-Germain nicht auf Transfererlöse angewiesen und obendrein hatte sich Mbappe erst vor Kurzem zum Scheichklub bekannt.

Noch mal zur Erinnerung: Den Weltrekord für den teuersten Transfer der Fußballhistorie hält Neymar, der 2017 für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris wechselte.

Laut MARCA wird diese Marke wohl Bestand haben. Der Sporttageszeitung zufolge werde Real Madrid keine 280 Millionen Euro für Mbappe bieten.

Demnach wisse Real, dass man Mbappe 2019 nicht bekomme könne und verfolge daher liebe andere Transferziele (Eden Hazard, Sadio Mane).

Werbung

Real Madrid

Weitere Themen