Real Madrid :Lopetegui-Erbe: Real-Boss lockt Pochettino mit 95 Millionen

mauricio pochettino 2018 3
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Bereits im vergangenen Sommer wollte der mächtige Bauunternehmer Pochettino als neuen Real-Coach verpflichten, doch der machte die Rechnung ohne Daniel Levy.

Der Geschäftsführer von Tottenham Hotspur verweigerte die Freigabe, verlangte Medienberichten zufolge 50 Millionen Euro Ablöse.

Jetzt, nach der Entlassung von Julen Lopetegui, baggert Perez erneut an dem Argentinier und geht finanziell offenbar in die Vollen.

Nach Informationen der Tageszeitung THE SUN bietet der Präsident Pochettino eine Gehaltsverdoppelung auf knapp 20 Millionen Euro pro Jahr.

Hintergrund


Real Madrid bietet 95 Millionen Euro Gehalt für einen Fünfjahresvertrag. Pochettino werde zudem mit der Aussicht auf Mitsprache bei Transfers gelockt.

Perez sei sich aber bewusst, dass Pochettino mitten in der Saison nur schwer von den Spurs loszueisen sei und warte notfalls bis zum Sommer.

Real Madrid bereite sich darauf vor,  Tottenham "eine massive Vergütung" für die Freigabe auf Pochettinos Arbeitspapier.

Den Argentinier selbst würde die Aufgabe beim Champions-League-Sieger durchaus reizen, das ließ er durchblicken.

Pochettino erwartet aber scheinbar keine zeitnahe Freigabe von Tottenham und geht davon aus, dass er mit den Spurs in ihr neues Stadion an der White Hart Lane umziehen wird.

"Ja. Wenn wir umziehen, erwarte ich, dass ich mitgehe. Nur Daniel (Geschäftsführer Daniel Levy, Anm. d. Red.) kann sagen: 'Der Klub wird umziehen, aber du nicht'", sagte Pochettino.

Pochettinos Vertrag beim Champions-League-Teilnehmer ist bis 2023 gültig.

Für Pochettino will Real Madrid seine Geldbörse öffnen - Ex-Coach Julen Lopetegui hingegen soll kleine Brötchen backen.

Wie EL CONFIDENCIAL berichtet, will Real dem Ex-Nationaltrainer nicht die volle Abfindung zahlen, die sich auf 18 Millionen Euro belaufen soll.

Da Lopetegui nur 139 Tagen im Amt war, wolle die Chefetage um Präsident Florentino Perez nur ein Jahresgehalt als Abfindung zahlen, also 6 statt 18 Millionen Euro.