Real Madrid :Poker um Isco: FC Everton hat gute Karten

isco 2020 01 004
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Der Vertrag von Isco bei Real Madrid läuft nach neun Jahren Vereinszugehörigkeit Ende Juni kommenden Jahres aus. Der begnadete Edeltechniker konnte sich nie als Stammspieler etablieren.

Einzig unter Rafael Benitez und Julen Lopetegui war der spanische Nationalspieler regelmäßig in der Startelf zu finden, doch beide hielten sich bekanntlich nur wenige Monate auf dem Trainerstuhl an der Concha Espina.

Hintergrund

Unter Neu-Trainer Carlo Ancelotti (62) ist Isco wie zuvor unter Zinedine Zidane meist nur Edeljoker, er kommt erst auf zwei Berufungen in die Anfangself, eine Vertragsverlängerung ist daher unwahrscheinlich.

An Alternativen mangelt es Isco nicht. Juventus Turin und der FC Arsenal haben sich in der Vergangenheit um den Mittelfeldregisseur bemüht, das Interesse der beiden Top-Klubs soll noch nicht erkaltet sein.

Laut Mundo Deportivo hat derzeit der FC Everton die besten Karten im Poker um Isco. Im Gespräch ist nicht nur ein ablösefreier Wechsel im Sommer 2022, auch ein Transfer im Januar, bei dem Real letztmals eine Ablöse für seinen Spieler erlösen könnte.

Video zum Thema