Real Madrid :RCD Mallorca startet erneuten Anlauf bei Takefusa Kubo

takefuso kubo 2020 6000
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

Takefusa Kubo (20) könnte in der nächsten Saison wieder für RCD Mallorca auflaufen. Nach einem Bericht der spanischen Onlinezeitung Okdiario befassen sich die Balearen-Kicker mit einer erneuten Verpflichtung des Japaners.

Kubo steht seit 2019 bei Real Madrid unter Vertrag. Der Transfer wurde damals vor allen in seiner Heimat als großer Coup gefeiert. Kubo avancierte mit gerade einmal 15 Jahren zum jüngsten Spieler, der je in der japanischen J1 League eingesetzt wurde.

Hintergrund

Was für einen Deal mit Mallorca sprechen könnte: Auf der Balearen-Insel erlebte Kubo nach dem Wechsel nach Spanien seine bisher beste Saison und beteiligte sich in 35 Pflichtspielen an neun Toren direkt.

In Madrid soll man einem erneuten Leihgeschäft offen gegenüberstehen. Neben Mallorca werden Mitaufsteiger Espanyol Barcelona und Betis Sevilla als potenzielle Abnehmer genannt. In der letzten Saison stagnierte Kubo in seiner Entwicklung.

Der FC Villarreal verständigte sich nach einem halben Jahr auf einen vorzeitigen Abbruch des Leihgeschäfts. Die zweite Saisonhälfte verbrachte Kubo beim FC Getafe, für den er 18-mal in LaLiga aufgelaufen war. Sein Vertrag an der Concha Espina ist noch langfristig bis 2024 ausgelegt.

Video zum Thema