Real Madrid :Real-Abgang von Sergio Ramos: Carlo Ancelotti mit vielsagenden Worten

carlo ancelotti 2019 07 04
Foto: Antonio Balasco / Shutterstock.com
Werbung

Bestätigen wollte auch Carlo Ancelotti den Abgang von Sergio Ramos nicht, ließ während seiner Vorstellungsrunde auf Nachfrage allerdings tief blicken. "Ich hatte mir damals auch kein Real Madrid ohne Carlo Ancelotti vorstellen können. Doch es passierte trotzdem", sagte Ancelotti.

Der Italiener tritt bei Real Madrid die Nachfolge des zum zweiten Mal freiwillig ausgeschiedenen Zinedine Zidane an. Ancelotti konnte bereits während seiner ersten Amtszeit (2013 bis 2015) an der Concha Espina auf Ramos zurückgreifen.

Die Madrider Identifikationsfigur ist nach aktuellem Stand in wenigen Wochen ablösefrei auf dem Markt. In den schon seit Monaten andauernden Verhandlungen mit seinem Herzensklub konnte bis heute keine Einigung erzielt werden. Eine endgültige Entscheidung wird in den nächsten Tagen erwartet.

Hintergrund


Spaniens Rekordmeister ist lediglich bereit, Ramos einen Vertrag über eine weitere Saison anzubieten. Der 35-Jährige möchte sich allerdings für zwei Jahre binden. Manchester City und Paris Saint-Germain gelten als potenzielle Abnehmer.

Ramos kuriert aktuell einen Sehnenriss im linken Bein aus, der ihn die anstehende Europameisterschaft verpassen lässt. "Es ist hart, aber Sergio hat nicht gespielt und nicht trainiert", nahm Spaniens Nationaltrainer Luis Enrique Stellung zum Verzicht auf den Rekordnationalspieler.