Real Madrid und Barça wetteifern um spanisches Offensiv-Juwel

18.10.2022 um 21:33 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
pablo munoz
Real-Coach Carlo Ancelotti und Barça-Trainer Xavi Hernandez begrüßen sich - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Das Objekt der Begierde hört auf den Namen Pablo Munoz (19). Der Offensivspieler durfte sein Talent bislang nicht einmal in der Primera Division unter Beweis stellen. Stattdessen glänzte er für die U19 Rayo Vallecanos. Alleine in der vorherigen Saison kam er auf 19 Tore. Sein starker Zug zum Tor brachte ihn auf die Zettel der spanischen Top-Teams.

Der FC Barcelona klopfte im vergangenen Sommer wegen Munoz bei Rayo Vallecano an, da der Vertrag des Jugendspielers ausgelaufen war. Obwohl er vom Interesse der Katalanen wusste, blieb Munoz seinem aktuellen Arbeitgeber lieber für ein weiteres Jahr erhalten.

Er wollte sich zunächst bestmöglich entwickeln, bevor er zu einem großen Klub wechselt. In der kommenden Sommer-Transferperiode könnte die Zeit für diesen Wechsel reif sein. Barça hat nach der Abfuhr immer noch Interesse an einer Verpflichtung.

Mit Pedri (19), Gavi (18) und Pablo Torre (19) vereint der spanische Rekordpokalsieger bereits drei heimische Toptalente im Mittelfeld. Munoz wäre somit in illustrer Gesellschaft.

Weiterlesen nach dem Video

Klopft auch Real Madrid bei Munoz an?

Da Rayo Vallecano in einem Vorort von Madrid beheimatet ist, kommt ein Engagement bei Real für Munoz womöglich ebenfalls infrage. Laut der Fachzeitung Sport zeigen auch die Königlichen Interesse an einer Verpflichtung des Offensivspielers.

Verwendete Quellen: sport.es
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG