Real-Boss schließt mit Kylian Mbappe ab: "Lese darüber nichts mehr"

18.10.2022 um 09:17 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
kylian mbappe
Florentino Perez hat keine Lust, sich weiter mit Kylian Mbappe zu befassen - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Kylian Mbappe will Paris Saint-Germain angeblich so schnell wie möglich verlassen. Das Verhältnis zwischen dem Superstar und seinem Klub soll so arg beschädigt sein, dass sich in der jüngsten Zeit mehrheitlich abstruse Gerüchte ergaben.

Unter anderem die eines möglichen Wechsels zu Real Madrid, also dem Klub, den Mbappe vor einigen Monaten noch heftig vor den Kopf gestoßen hatte. Florentino Perez erklärt zu diesem heiklen Thema gegenüber Cadena SER: "Ich lese darüber nichts mehr. Wir haben einen guten Sommer hinter uns, es hat also keinen Sinn mehr."

Perez soll ohnehin nicht gut auf Mbappe und seine Entourage zu sprechen sein. Der 23-Jährige soll sich mündlich über einen Wechsel an die Concha Espina einig gewesen sein, verlängerte seinen auslaufenden PSG-Vertrag dann aber doch bis 2025. Angeblich ohne Real überhaupt darüber in Kenntnis zu setzen.

Rodrygo und Vinicius Junior bezeichnet Perez derweil als "Cracks, die noch ihr ganzes Leben vor sich haben. Ich sehe sie beide als potenzielle Ballon-d'Or-Spieler." Perez freut sich über die Anzahl heranwachsender Superstars: "Wir haben eine sehr vielversprechende Zukunft." Wahrscheinlich ohne Mbappe.

Verwendete Quellen: Cadena SER
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG