Foto: Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

Real Madrid:Real-Gerüchte um Jogi Löw: Ablösung von Zinedine Zidane bereits beschlossen?

  • David Lopez Freitag, 12.01.2018

Zinedine Zidane hat sich zwar mit Real Madrid auf eine Vertragsverlängerung bis 2020 geeinigt, doch das langfristige Arbeitspapier schützt den Franzosen offenbar nicht vor einer Entlassung.

Werbung

Wie die die Fachzeitung SPORT unter Berufung auf das Onlineportal SOY MADRIDISTA berichtet, hat sich Real-Präsident Florentino Perez entschlossen, den Coach zur neuen Saison zu ersetzen.

Als Nachfolger kommen dem Vernehmen nach vor allem zwei Kandidaten infrage: Mauricio Pochettino  (45) von den Tottenham Hotspur und DFB-Coach Jogi Löw.

Der Deutsche soll in der Gunst des reichen Bauunternehmers an erster Stelle stehen.

Das Problem: Beide Trainer besitzen bei ihrem Verein bzw. Verband langfristige Verträge, Pochettino bis 2021, Löw bis nach der Europameisterschaft 2020.

Cristiano Ronaldo: Sein Jubiläumstor reicht nicht zum Derby-Sieg

Dennoch hat Florentino Perez angeblich bereits Kontakt zu Jogi Löw aufgenommen. Die Gespräche sollen gut verlaufen sein.

Perez sei zuversichtlich, dass der deutsche Nationaltrainer die Offerte des spanischen Rekordmeisters annehme. Viel hänge davon ab, ob der DFB Löw die Freigabe nach der Weltmeisterschaft 2018 erteile.

Sollte Löw nicht zu haben sein, dann würde sich Florentino Perez dem Bericht zufolge ernsthaft um Tottenham-Coach Mauricio Pochettino  bemühen.

Real Madrid

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen