Real Madrid :Real-Legende Raul wechselt nicht nach Frankfurt

raul gonzalez blanco
Foto: Efecreata Photography / Shutterstock.com
Werbung

Als Nachfolger von Adi Hütter holt sich die launische Diva vom Main Oliver Glasner an die Seitenlinie. Der Österreicher war in der vergangenen Spielzeit beim VfL Wolfsburg aktiv und führte die Wölfe in die Champions League.

Zum Monatsbeginn sollen sich die Verantwortlichen der Eintracht in Madrid eingefunden haben, um Gespräche mit Raul zu führen. Der 43-jährige betreut derzeit die zweite Mannschaft von Real Madrid, scheiterte nur knapp am Aufstieg in die zweite Liga.

Hintergrund

Raul wird in Spaniens Sport-Presse als einer der Top-Kandidaten auf die Nachfolge von Realtrainer Zinedine Zidane gehandelt. Zidane soll trotz Vertrags bis 2022 mit einem Abschied aus dem Bernabeu liebäugeln.

Oliver Glasner erhält in Frankfurt einen langfristigen Vertrag, der bis 2024 datiert sein soll. Glasner freut sich auf seine neue Aufgabe.

"Eintracht Frankfurt ist ein spannender Klub und hat in den vergangenen Jahren eine tolle Entwicklung genommen", sagte der Österreicher.

Und weiter: "Die Emotionalität in der Stadt und der Region rund um die Eintracht ist großartig und nicht zuletzt nach den großartigen Auftritten in der Europa League in den vergangenen Jahren international bekannt"

Video zum Thema