Real Madrid :Eden Hazard kassiert Kritik von Ex-Real-Stars

imago eden hazard 2021 011
Foto: ZUMA Wire / imago images
Werbung

Im Halbfinale der Supercopa war für Real Madrid vorzeitig Schluss. Das Starensemble verlor mit 1:2 gegen den späteren Sieger Athletic Bilbao. Eden Hazard lieferte einmal mehr eine durchwachsene Leistung ab. Sehr zum Ärger zweier früherer Blancos-Stars.

"Es ist einfach nicht Hazards Zeit", sagte Santiago Canizares bei RADIO COPE. Ginge es nach dem früheren Madrider Torhüter, würde Hazard gar nicht erst auf dem Platz stehen - zumindest nicht von Beginn an.

In Canizares' Aufstellung würde Marco Asensio auf der linken Seite spielen. "Man sollte den Spielern den Vorzug geben, die auch in Form sind", kritisierte Canizares, der damit ganz klar auf Hazard anspielte, der nicht in der Mitte starten dürfe, um dann auf die Außen zu wechseln: "Das funktioniert nicht."

Hintergrund


Ins gleiche Horn bläst der ehemalige Stürmer der Madrilenen, Pedja Mijatovic. Nach Einschätzung des Serben "sollte Hazard nicht in der Startelf stehen". Derjenige, der das entscheide, sehe seine Leistungen allerdings im täglichen Training.

Über 110 Millionen Euro investierte Real vor gut anderthalb Jahren in den Hazard-Transfer. Seitdem sind erst 32 Spiele in allen Wettbewerben protokolliert. Der 30-Jährige verbrachte die meiste Zeit auf der Madrider Krankenstation.