Real Madrid, Bayern und Co.: Xabi Alonso nennt seine Champions League-Favoriten

20.01.2023 um 18:29 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
xabi alonso
Xabi Alonso ist seit Oktober 2022 Trainer von Bayer Leverkusen - Foto: / Getty Images

"Manchester City und Bayern schaue ich gerne zu, PSG auch, wenn alles zusammenpasst", erklärte der ehemalige Mittelfeldregisseur gegenüber El Pais auf die Frage nach den Anwärtern auf die Königsklasse. Zudem sei mit Real Madrid "immer zu rechnen", führt Xabi Alonso aus.

Real schwächelte in den vergangenen Wochen, verlor im Endspiel der Supercopa de Espana am Sonntag nach einer schwachen Vorstellung mit 1:3 gegen den FC Barcelona. Xabi Alonso hat seinen ehemaligen Arbeitgeber aber trotzdem als Königsklassen-Mitfavoriten auf dem Zettel, unter anderem wegen Carlo Ancelotti.

"Ancelotti hat diese Aura"

Der italienische Trainer sei emotional sehr intelligent, so Alonso. "Das zeichnet Carlo aus. Deshalb gehen wir alle auf ihn zu und umarmen ihn. Er hat diese Aura." Abgesehen von Taktik und Technik sei die Stimmung in einer Mannschaft enorm wichtig für den Erfolg. Ancelotti könne in der Kabine Energie entfachen.

Xabi Alonso weiß, wovon er spricht. In der Spielzeit 2013/2014 hörte er als Mittelfeldspieler von Real Madrid auf das Kommando von Ancelotti. Gemeinsam gewannen sie die Champions League. Nach der Saison zog Xabi zum FC Bayern weiter. 2017 beendete er seine aktive Karriere.

Verwendete Quellen: El Pais