Real Madrid

Die Königlichen fahren künftig BMW statt Audi

getty toni kroos 220626
Foto: / Getty Images

Der deutsche Automobilhersteller löst bei den Königlichen ab dem 1. Juli laut Marca den Konkurrenten Audi ab. Durch den neuen Vertrag werden die Spieler um Toni Kroos folglich mit BMW-Wagen ausgestattet.

Doch damit nicht genug. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger will sich das börsennotierte Unternehmen nicht alleine auf die Ausstattung der Profis konzentrieren. BMW fungiert durch den abgeschlossenen Deal zukünftig als ein Hauptsponsor von Real Madrid.

Real Madrid

Dies macht sich unter anderem im Stadion des aktuellen Champions-League-Siegers bemerkbar. An verschiedenen Stellen, wie den Trainerbänken, wird das Emblem der Münchener gut sichtbar platziert sein. Dies war bereits bei Audi der Fall. Welche weiteren Vorteile der neue Vertrag für beide Seiten sonst noch mit sich bringt, wird sich zeigen. Über die Konditionen war im Bericht noch nichts zu lesen.

Durch die Zusammenarbeit mit Real Madrid unterstreicht BMW seine Ambitionen, die eigene Präsenz im Sport zu erhöhen. War der Konzern bis vor kurzem vorwiegend im Tennis (z.B. mit dem BMW Open in München) oder dem Wintersport vertreten, soll jetzt wohl der vielversprechende Fußballmarkt erschlossen werden. Mit dem italienischen Meister AC Milan konnte im letzten Jahr bereits eine Automobilpartnerschaft geschlossen werden.