Dani Ceballos und Co.

Real Madrid lässt etliche Stars ziehen

getty carlo ancelotti 22062626
Foto: / Getty Images

Auf dem Weg zum Triple aus Supercopa de Espana, Primera Division und Champions League spielte Dani Ceballos kaum eine Rolle. Der 25-Jährige kam unter Carlo Ancelotti nur zu 18 Einsätzen, verteilt auf 339 Spielminuten.

Ceballos, dessen Arbeitspapier an der Concha Espina noch bis 2023 gültig ist, darf Real laut der Sporttageszeitung Marca verlassen. Betis Sevilla zeigt Interesse an einer Rückholaktion seines verlorenen Sohnes, der 2017 an die Concha Espina gewechselt war.

Real Madrid

Auch Luka Jovic (Leihe zum AC Florenz ist im Gespräch), Mariano Diaz, Jesus Vallejo, Takefusa Kubo (Real Sociedad zeigt Interesse) und Reinier Jesus (Benfica Lissabon lockt) werden keine Steine in den Weg gelegt.

Marco Asensio (26, Vertrag bis 2023) darf ebenfalls gehen, sofern er sich gegen eine Vertragsverlängerung entscheidet. Andrij Lunin sollte eigentlich verliehen werden, aktuell zeichnet sich laut Marca aber kein Abschied des Torhüters ab.

Was aus Borja Mayoral wird, der zuletzt an den AS Rom und Getafe verliehen war, ist offen. Der Mittelstürmer wartet dem Vernehmen nach noch auf ein Gespräch mit Carlo Ancelotti. Das Eigengewächs könnte als Backup für Karim Benzema dienen, sollten Mariano und Jovic den Verein verlassen.