Real Madrid Marco Asensio scheut Konkurrenzkampf mit Mbappe und Haaland nicht

marco asensio 2017 2
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Der Radiosender Cadena Ser gratulierte dem Rechtsaußen zu seinem sehenswerten Treffer, was Asensio schmeichelte. "Ein weiteres und sehr schönes Tor. Es war wichtig, weil die Partie bedeutend war", so Asensio. Gleichzeitig verwies er auf seine fehlende Effizienz im Abschluss: "Ich hätte auch noch das ein oder andere Tor mehr schießen können."

In der Meisterschaft haben es der Offensivspieler und seine Teamkollegen in dieser Saison mit einem neuen Verfolger zu tun, da die arrivierten Widersacher schwächeln. "Barça und Atletico sind von den Punkten her ziemlich weit weg. Unser ärgster Rivale ist jetzt Sevilla. Wir müssen weiter konstant sein, punkten und versuchen, uns noch weiter abzusetzen, wenn es möglich ist", fordert der Nationalspieler.

Asensio scheut potenzielle Top-Transfers nicht

Seine eigene Konstanz soll dem Spanier helfen, sich gegen die viel gehandelten Neuzugänge zu wehren. "Erstmal sehen, ob sie kommen. Was in Zukunft passiert, wird man sehen." Asensio hat demnach weder Angst vor Kylian Mbappe noch vor Erling Haaland: "Zu Real Madrid kommen immer die Besten und ich bin darauf vorbereitet, hier mit jedem zu spielen und hier zu sein."

Real Madrid

Der 26-Jährige möchte sich sowieso viel mehr um sein eigenes Vermächtnis kümmern. "Ich will Titel gewinnen und mich persönlich weiterentwickeln. Ich denke, dass ich noch viel mehr geben kann."

Asensio will sich seinen Platz in der Geschichte verdienen. "Ich möchte bedeutende Spuren bei Real Madrid und im spanischen Fußball hinterlassen. Das ist mein Ziel, für das ich täglich arbeite."