Real Madrid :Real Madrid: Mariano-Berater packt über geplatzten Wechsel aus

mariano diaz 2021 1
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
Werbung

"Der Deal mit Mariano und Valencia war vereinbart. Alle drei Parteien haben den Verträgen zugestimmt. Er war bereit für seine neue Aufgabe, weil er dachte, es wäre der beste Schritt für diese Spielzeit", sagte David Aranda gegenüber Radio Marca.

Doch plötzlich habe sich Valencia nicht mehr gemeldet, berichtet der Spielervermittler: "Das war eine große Überraschung für uns, aber wir wollen nicht darüber spekulieren, warum es passiert ist."

Hintergrund

Nachdem die Fledermäuse sich zurückgezogen hatten, klopfte Rayo Vallecano an und wollte Mariano Diaz unter Vertrag nehmen. Rayos Boss bemühte sich höchstpersönlich um den 28-Jährigen, hatte aber keinen Erfolg.

"Ihr Präsident hat uns angerufen und alles getan, was er konnte. Wir haben bis fünfzehn Minuten vor Ende des Transferfensters miteinander gesprochen", erklärte Aranda. Neben Rayo seien "eine Reihe von Klubs" an Diaz interessiert gewesen, "aber wir wollten keine überstürzte Entscheidung treffen."

Mariano Diaz: Berater wehrt sich gegen Vorwürfe

Dass Mariano trotz geringer Aussicht auf Spielpraxis bei Real Madrid zum wiederholten Mal nicht einem Vereinswechsel zustimmte, ließ Vorwürfe laut werden, der Stürmer wolle sein hohes Gehalt bei den Königlichen notfalls mit einem Platz auf der Tribüne sichern.

Laut David Aranda hätte sich sein Schützling finanziell aber mit einem Wechsel sogar verbessern können. "Jedes Jahr hat er Angebote mit höherem Gehalt erhalten", behauptet der Spielervermittler.

Video zum Thema