Real Madrid oder Liverpool? Legende gibt Jude Bellingham einen Rat

13.01.2023 um 18:04 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
jude bellingham
Jude Bellingham wird von Real Madrid umworben - Foto: / Getty Images

Sol Campbell verbrachte seine Fußballerlaufbahn auf der Insel, spielte dort in der Premier League viele Jahre für den FC Arsenal, Tottenham Hotspur und Newcastle United. Zudem sind in der Datenbank des inzwischen 48-Jährigen 73 Spiele für die Three Lions registriert. Gefragt nach der Zukunft von Jude Bellingham, rät er von einem Wechsel nach England ab.

Stattdessen sollte sich der Shootingstar zu Real Madrid verändern. "Mit seiner Art und Weise, wie er spielt, würde er perfekt zu Real Madrid passen", meint Campbell im Interview mit tuttomercatoweb.com. Bellingham sei in vielen Dingen schon sehr weit und brauche nun den richtigen Verein und den richtigen Trainer, der ihn in die richtige Richtung lenke.

Laut Campbell gehört aber auch das richtige Umfeld zu einer erfolgreichen Karriere. Denn wenn man sich nicht im richtigen Umfeld aufhalte, würde man sein Talent für einige Jahre vergeuden. Bestes Beispiel ist Jadon Sancho, der bei Manchester United zuletzt sogar komplett rausgenommen wurde, weil er über körperliche wie mentale Probleme klagte.

getty jude bellingham 23011306
Bellinghams Vertrag beim BVB läuft noch bis 2025 - Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Jude Bellingham würde Real Madrid sofort verstärken

Bellingham, so erweckt Campbell den Eindruck, würde das wohl nicht passieren. Der ehemalige Arsenal-Star ist nicht nur der Meinung, dass Bellingham Real auf Anhieb besser machen würde, sondern dass er an der Concha Espina sogar eine Ära prägen könnte.

Campbell weiß nämlich, dass wenn man über ausreichend Talent verfügt, man es zu einer sehr langen Karriere beim spanischen Rekordmeister schaffen kann: "Sie behalten alle wirklich guten Spieler, und Bellingham ist einer der besten jungen Spieler. Man braucht einfach das richtige Umfeld, um mit den Füßen auf dem Boden zu bleiben und weiter zu lernen."

Verwendete Quellen: tuttomercatoweb.com