Real Madrid :Real Madrid und Sergio Ramos: Einigung weiter nicht in Sicht

imago sergio ramos 2021 7
Foto: PA Images / imago images
Werbung

Nach Informationen der Sporttageszeitung MARCA wird Ramos Real Madrid am Saisonende verlassen, wenn es keine Versöhnung zwischen den beiden Parteien gibt.

Ramos soll bereit sein, eine Gehaltskürzung von zehn Prozent in Kauf zu nehmen, wenn er eine Laufzeit bis 2023 in seinem neuen Arbeitspapier garantiert bekommt.

Real Madrid hat aber dem Vernehmen nach nicht die Absicht, Ramos' zwei Jahre an sich zu binden. Der letzte Stand bleibt gültig: Real bietet eine Verlängerung bis 2022.

Hintergrund


Was die Real-Bosse in ihrer Haltung bestärken dürfte: Erstmals in seiner langen Laufbahn hat Ramos, immerhin bereits 35, in einer Spielzeit mehrfach mit Verletzungen zu kämpfen.

Knieproblemen folgten ein Muskelfasereinriss und ein Meniskusriss. Die Saison ist für den Abwehrchef nach einer weiteren Verletzung (Sehnenreizung) bereits beendet. Er kommt wettbewerbsübergreifend nur auf 22 Einsätze in dieser Spielzeit.