Borussia Dortmund "Real Madrid will Mbappe und Haaland – das ist der Plan"

imago erling haaland 2022 030322
Foto: RHR-Foto / imago images

Paris Saint-Germain kämpft weiter um eine Zukunft mit Kylian Mbappe, die Franzosen haben den Weltmeister Medienberichten zufolge jüngst eine Offerte mit einer zweijährigen Laufzeit und  50 Millionen Euro netto Jahresgage vorgelegt.

Real Madrid hingegen soll sich mit Mbappe bereits auf eine Zusammenarbeit geeinigt haben. Eine Ablösesumme würde für den 23-Jährigen nicht fällig werden, sein Vertrag läuft am 30. Juni 2022 aus.

Real Madrid

Laut Josep Pedrerol wollen die Blancos Mbappe den Dortmunder Shooting-Star Erling Haaland (21, Vertrag bis 2024, Ausstiegsklausel für kolportierte 75 bis 90 Millionen Euro) an die Seite stellen. "Der Plan von Real Madrid ist, Mbappe und Haaland zusammenspielen zu lassen", sagte der spanische Journalist in der TV Sendung El Chiringuito.

Dem 65-Jährigen zur Folge stehen die Chancen des Rekordmeisters gut. "Die Sache mit Mbappe ist bereits eingetütet. Erling ist ein Ziel", sagte der gebürtige Katalane (Barcelona).

"Madrid glaubt nicht, dass Barça ein Rivale ist"

Dass der FC Barcelona, der ebenfalls intensiv um die Dienste von Haaland wirbt, das Transferrennen um den Norweger gewinnen könnte, befürchtet man in der Führungsetage des Rekordmeisters laut Pedrerol nicht.

"Madrid glaubt nicht, dass Barça ein Rivale ist, obwohl Laporta (Barça-Präsident Joan Laporta, Anm. d. Red.) heiß darauf ist, ihn zu verpflichten." Real Madrid werde in den kommenden Tagen versuchen, Haaland zu überzeugen.