Real Madrid will trotz vieler Gerüchte keinen neuen Stürmer verpflichten

03.08.2022 um 17:21 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
karim benzema
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Wer übernimmt in der kommenden Saison die Vertretung von Karim Benzema? Carlo Ancelotti will das bei Real Madrid auf gleich mehrere Schultern verteilen. So steht es zumindest in der Sporttageszeitung AS.

Demnach kommen Eden Hazard, Rodrygo und Marco Asensio als diejenigen Spieler infrage, die den Posten von Benzema, sollte dieser eine Pause brauchen oder verletzt fehlen, übernehmen sollen. Damit soll auch klar sein: einen neuen Stürmer wird Real in diesem Sommer nicht mehr verpflichten.

Zwar soll es noch eine Möglichkeit geben für den Fall, dass Asensio den Klub in den kommenden Woche verlassen wird. Der Mallorquiner soll gegenüber der Vereinsführung aber schon geäußert haben, dass er trotz seines 2023 auslaufenden Vertrags keinen Wechsel anstrebt.

In der jüngsten Zeit waren Stürmer wie Timo Werner, Amine Gouiri oder mögliche Renaissancen mit Cristiano Ronaldo und Raul de Tomas medial diskutiert worden. In Borja Mayoral und Luka Jovic hat Real Madrid bereits zwei Mittelstürmer abgegeben.

Verwendete Quellen: AS
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG