Primera Division Real Madrid zuversichtlich im Poker um Aurelien Tchouameni

getty aurelien tchouameni 22041655
Foto: / Getty Images

Real Madrid hat laut der Sporttageszeitung AS den Entschluss gefasst, den Franzosen an die Concha Espina zu holen. Chefscout Juni Calafat hat Tchouamenis seit Monaten intensiv beobachtet und offenbar ein gutes Zeugnis ausgestellt.

Verhandlungen sollen bereits laufen. Der spanische Fußballgigant sei sehr zuversichtlich, mit Monaco und Tchouameni einen Deal aushandeln zu können. Der Defensivstratege soll den Wunsch hegen, sich Real Madrid anzuschließen.

Folgt Tchouameni seinem Landsmann Camavinga?

Im vergangenen Sommer verpflichtete Real Madrid in Eduardo Camavinga (19, kam für 31 Millionen Euro von Stade Rennes) bereits einen Hochkaräter aus der Ligue 1 für sein zentrales Mittelfeld. Camavinga gilt als 8er der Zukunft, ihm wird zugetraut, das Erbe von Toni Kroos anzutreten.

Real Madrid

Jüngst glänzte der Youngster im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Chelsea nach seiner Einwechslung für Kroos in der zweiten Halbzeit. Seine Balleroberung führte zum spielentscheidenden Treffer durch Karim Benzema.

Tchouameni ist im Gegensatz zu Camavinga als 6er vorgesehen. Dort könne er Casemiro (30, Vertrag bis 2025) Verschnaufpausen verschaffen und den Brasilianer mittelfristig in der Schaltzentrale des königlichen Mittelfelds beerben.