Real Madrid :10 Real-Stars votierten gegen Antonio Conte als neuen Trainer

antonio conte 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Die Umkleidekabine hat offenbar gegen ein Engagement von Antonio Conte gestimmt. Davon berichtet jedenfalls Duncan Castles im Transfer-Podcast der Times. Vereinspräsident Florentino Perez verhandelte mit Conte, aber verschiedene Spieler waren ganz und gar nicht angetan von dieser Idee.

Demnach haben sich bis zu zehn Spieler mit Perez in Verbindung gesetzt, um den Madrider Patriarchen davon abzuhalten, Conte als Nachfolger von Zinedine Zidane zu engagieren, der den Verein aus eigenem Antrieb verlässt. Um welche Spieler es sich bei dieser Art Revolte gehandelt haben soll, lässt Castles allerdings offen.

Hintergrund

Conte führte Inter Mailand nach zehn Jahren zum Scudetto, hat seinen Vertrag nachdem er über die schmalen Transferpläne des Vereins in Kenntnis gesetzt wurde, jedoch gekündigt. Welchen Posten der 51-Jährige anstrebt, ist noch offen. Die Verhandlungen mit Tottenham Hotspur sollen zunächst auf Eis gelegt worden sein.

Statt Conte übernahm Carlo Ancelotti an der Concha Espina. Contes Landsmann wurde bereits offiziell vorgestellt. Unter der Leitung des routinierten Italieners holte Real in der Saison 2013/14 die Champions League.

Video zum Thema