Real Madrid :Il Fenomeno: Ronaldo baute Real-Pechvogel nach Horror-Debüt wieder auf

ronaldo
Foto: sportgraphic / Shutterstock.com
Werbung

Jonathan Woodgate erwischte einen unglaublich schlechten Start bei Real Madrid. Nach seinem Wechsel im Jahr 2004 fiel der Innenverteidiger verletzungsbedingt gleich für die gesamte Saison aus, um dann im Jahr darauf ein katastrophales Debüt zu erleben. Am 22. September 2005 fabrizierte er gegen Athletic Bilbao ein Eigentor und sah zudem später die gelb-rote Karte. Der Trost von Teamkollege Ronaldo war im Anschluss Balsam für die Seele.

"Ronaldo war nach diesem Spiel der erste, der zu mir kam und mit mir sprach", erinnert sich Woodgate im Interview mit dem Sportwettenanbieter Ladbrokes. "Er fragte mich, wie es geht und natürlich erzählte ich ihm, dass ich sehr enttäuscht von mir war."

Hintergrund

Der Stürmer rückte die Ereignisse für Woodgate dann in ein anderes Licht. "Er sah dennoch das Positive. Ich hatte immerhin eine ganze Spielzeit durch eine Verletzung verpasst, er riet mir, nicht zu enttäuscht von mir zu sein, weil mein Bein okay war", so Woodgate.

ronaldo brasilien real madrid 3
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Ein Satz Ronaldos gab dem Engländer dann die nötige Kraft für seine weiteren Einsätze in Madrid: "'Du bist auf dem Weg nach oben'. Es war großartig, das zu hören, insbesondere von einem Spieler seines Formats."

In der Folge entwickelte sich eine tiefere Freundschaft zwischen den beiden Profis. "Er half mir immer, als ich verletzt war und hat immer nach mir geschaut. Wir gingen ziemlich regelmäßig gemeinsam essen", berichtet der Brite.

Woodgate konnte sich aber auch mit der Hilfe von Ronaldo keinen Stammplatz bei Real erspielen und wechselte 2006 wieder auf die Insel, wo er in der Folge für den FC Middlesbrough, Tottenham Hotspur und Stoke City auflief. 2016 beendete der verletzungsanfällige Defensivspieler seine Profikarriere im Alter von 36 Jahren.

Video zum Thema