Sechs Stars sollen weg – Real Madrid will Kader aufräumen

11.06.2022 um 11:59 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
carlo ancelotti
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Real Madrid verzichtete darauf, die am 30. Juni auslaufenden Verträge von Gareth Bale, Isco Alarcon (30) und Marcelo (34) zu verlängern. Die drei Urgesteine werden den spanischen Rekordmeister am Monatsende verlassen.

Jesus Vallejo soll nach Rüdiger-Deal gehen

Nach Informationen der Sporttageszeitung Mundo Deportivo planen die Verantwortlichen einen weiteren Kader-Kehraus. Gehen soll unter anderem Innenverteidiger Jesus Vallejo (25, Vertrag bis 2025), der unter Carlo Andreotti keine Rolle spielt und nach der Verpflichtung von Antonio Rüdiger einen noch schweren Stand haben würde.

Wohin es den ehemaligen Frankfurter zieht, ist noch offen. Dem Vernehmen nach zeigen mehrere Vereine aus der Primera Division Interesse an einer Ausleihe. Real würde den Abwehrakteur aber wohl lieber verkaufen.

Dani Ceballos und Mariano Diaz haben keine Zukunft bei Real

Ebenfalls keine Zukunft bei den Blancos hat laut MD Dani Ceballos. Der zentrale Mittelfeldspieler wurde nach seinem Wechsel von Betis nach Madrid im Sommer 2017 nach einer individuell überragenden U21-Europameisterschaft nie glücklich. Ceballos (25, Vertrag bis 2023) strebt eine Rückkehr nach Andalusien an, Betis hat aber Probleme, seinen verlorenen Sohn zu finanzieren.

Weiterlesen nach dem Video

Mariano Diaz (28, Vertrag bis 2023) spielt in den Plänen von Carlo Ancelotti (62) keine Rolle und soll ebenso abgegeben werden wie 60-Millionen-Flop Luka Jovic (24, Vertrag bis 2025), der verliehen werden könnte. Jovic soll einem Leihgeschäft positiv gegenüberstehen und sich einen Verbleib in Spanien wünschen. Ebenfalls per Leihgeschäft soll Keeper Andriy Lunin (23, Vertrag bis 2024) die Hauptstadt verlassen, allerdings zuvor verlängern.

Marco Asensio, der unter Ancelotti nach langer Verletzungspause seine sportliche Wiedergeburt feierte, soll eigentlich an der Concha Espina bleiben, allerdings zeigt der 26-Jährige bisher keine Bereitschaft, seinen 2023 auslaufenden Vertrag zu verlängern. Real Madrid soll daher verkaufsbereit sein, wenn ein angemessenes Angebot eingeht.

Verwendete Quellen: Mundo Deportivo
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG