Real Madrid :Siegesserie gerissen! Das sagt Zinedine Zidane

zinedine zidane 2020 01 008
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com
Werbung

Es wäre bezeichnend gewesen für Real Madrids bisherigen wechselhaften Saisonverlauf, hätte Gonzalo Verdu in der fünften Minute der Nachspielzeit zum Sieg für Elche getroffen. Thibaut Courtois parierte den Freistoß allerdings, danach stand ein enttäuschendes 1:1 in der Wertung.

"Es sind zwei verlorene Punkte", sagte Zinedine Zidane nach dem Spiel. In der ersten Halbzeit sei seine Mannschaft das bessere Team gewesen und hatte alles unter Kontrolle. Das zweite Tor habe schlicht gefehlt. Chancen waren gegeben, etwa in Form von Lucas Vazquez oder Karim Benzema. Nützte aber nichts.

Hintergrund

Den Ergebnisausgleich unmittelbar nach der Pause bezeichnete Zidane als "ärgerlich". Ab diesem Moment sei es für Real ziemlich kompliziert geworden, da Elche bis zum Schluss gut verteidigt habe: "So ist Fußball, mehr kann ich nicht sagen. Wir müssen weiter arbeiten und es im nächsten Spiel besser machen."

Der Madrider Cheftrainer sah sich nach Schlusspfiff einmal mehr mit dem Vorwurf konfrontiert, mittels Einwechslungen nicht früher einen neuen Impuls gesetzt zu haben. Eden Hazard (77.), Federico Valverde (78.) und Vinicius Junior (86.) sind erst spät auf das Feld beordert worden.

"Bei Wechseln muss man sich immer im Klaren darüber sein, was man mit ihnen bezwecken möchte", begann Zidanes Plädoyer. "Wir wollten heute damit warten, weil die Mannschaft in keiner schlechten Verfassung war. Es war generell schwer, durchzukommen, weil Elche sich nach dem Ausgleich hinten reingestellt hat."

Was bleibt also für die Madrilenen nach dem Patzer in Elche? Vorderhand ist die Serie von fünf siegreichen Spielen gerissen. Was noch viel schlimmer wiegt: Die beim Aufsteiger liegengelassenen Punkte fehlen im Kampf um die Meisterschaft. Dort hat Atletico zwei Punkte Vorsprung, aber auch zwei Spiele weniger.

Video zum Thema