Real Madrid :So denkt Toni Kroos über den Abgang von Lionel Messi

toni kroos 2020 7000
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Werbung

Natürlich ist es für Real Madrid ein Vorteil, dass der FC Barcelona mit Lionel Messi den vermeintlich noch immer besten Spieler der Welt verloren hat. Viele kennen Barça aber gar nicht ohne den Superstar. Und genauso ergeht es auch Toni Kroos.

"Die Situation ist mit Sicherheit komisch, für alle wird es relativ ungewöhnlich sein", sagte Kroos in seinem Podcast Einfach mal Luppen. "Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob man es aus unserer Real-Sicht als positiv oder negativ bewerten soll." Der 31-Jährige versucht deutlich zu machen, warum er in dieser Thematik etwas zwischen den Stühlen sitzt.

Hintergrund

Dass Barça auf der einen Seite mit Messi der beste Spieler wegbreche, sei ihm natürlich bewusst, so Kroos. In dieser Hinsicht sollte man von einem sehr positiven Madrider Meinungsbild ausgehen. Kroos aber hat auch einen Blick auf den gesamtheitlichen Fußball in Spanien. Für den ist es nicht gerade förderlich, dass sich Messi vor wenigen Tagen tatsächlich verabschiedet hat.

Abgang von Lionel Messi für LaLiga "an sich nicht top"

"Es ist für das Ansehen der Liga an sich nicht top. Er war natürlich auch das Aushängeschild der spanischen Liga", so Kroos, der schon mal in einer ähnlichen Lage war. Der Mittelfeldtaktgeber erinnert an den Abgang von Cristiano Ronaldo. Dass nun mit Sergio Ramos und Lionel Messi zwei weitere Zugpferde ihren Wechsel bekanntgaben, "kann logischerweise für die Liga nicht gut sein".

Messi paraphierte am Dienstag bei Paris Saint-Germain einen Vertrag über zwei Jahre mit der Option auf eine weitere Spielzeit. La Pulga musste Barça wider Willen nach 21 Jahren verlassen, weil die Blaugrana das Financial Fairplay der spanischen LaLiga bei einer Weiterbeschäftigung nicht hätte einhalten können.

Video zum Thema