Real Madrid statt Barça: Ferland Mendy erklärt seinen Wechsel

03.03.2020 um 05:57 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
ferland mendy
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Als sich Real Madrid bei ihm gemeldet hatte, musste Ferland Mendy offensichtlich nicht lange überlegen.

"Es ist Real Madrid, ganz einfach", erläutert er bei TELEFOOT den Beweggrund für seinen Wechsel.

Allein wegen des Klubs ist er dann aber doch nicht nach Spanien gewechselt. Trainer Zinedine Zidane sei ebenfalls ein "Pluspunkt" gewesen. Der FC Barcelona, der gleichermaßen seine Fühler ausgestreckt hatte, war chancenlos.

Vom Real-Wechsel habe man ihn nicht überzeugen müssen, meint Mendy, der 48 Millionen Euro Ablöse kostete: "Wir haben darüber gesprochen, aber es war nicht nötig, dies ausführlich zu tun."

Weiterlesen nach dem Video

Nach anfänglichen Verletzung hat sich der Franzose hinten links inzwischen festgespielt.

Im Clasico vertraute Zidane allerdings auf Marcelo. Mendy schmorte beim 2:0 über die gesamte Spieldauer auf der Auswechselbank.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG