Real Madrid :Karim Benzema: Thomas Tuchel wollte ihn angeblich nicht bei PSG

karim benzema 2018 2
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Werbung

Das berichtet zumindest das französische Online-Sportportal Le 10 Sport. Demnach war Benzema bereit, im Januar 2019 sein weißes Realtrikot gegen das blaue von PSG einzutauschen.

Benzema soll Gespräche mit Präsident Nasser Al-Khelaifi geführt haben. Dann habe sich allerdings Thomas Tuchel eingeschaltet und angeblich klargestellt, dass andere Positionen eher personelle Verstärkung bräuchten.

Daraufhin holte Paris den argentinischen Mittelfeldspieler Leandro Paredes für 40 Millionen Euro Ablöse aus Sankt Petersburg. Benzema blieb an der Concha Espina. Dort steht der 33-Jährige noch bis zum 30. Juni 2022 unter Vertrag.

Hintergrund


Thomas Tuchel ist seit Ende 2020 Geschichte im Parc des Princes. Der deutsche Übungsleiter wurde durch Mauricio Pochettino (49) ersetzt. Im Januar 2021 heuerte Tuchel beim FC Chelsea.

Mit den Blues holte der Ex-Dortmunder den Champions-League-Titel. Auf dem Weg dorthin schalteten die Londoner unter anderem Real Madrid und Benzema aus (Halbfinale).