Real Madrid :Toni Kroos fühlt sich im eigenen Land verkannt

toni kroos 2018 202
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Werbung

Der frisch aus der Nationalmannschaft zurückgetretene Kroos sprach im Bild-Interview über sein Standing bei den deutschen Fans. "Ich will da in Deutschland nicht alle über einen Kamm scheren, es gibt sicherlich auch viele Fans, die mein Spiel geschätzt haben."

Trotzdem musste er sich in der Vergangenheit vermehrt mit den kritischen Tönen auseinandersetzen. "Manchmal hatte ich aber schon das Gefühl, dass einige mein Spiel in elf Jahren Nationalmannschaft nicht ganz verstanden haben."

Wurde der ehemalige Bayern-Spieler früher als Passmaschine gewürdigt, gilt er vielen Fans heute als Akteur, der das Spiel durch seine sicheren Pässe unnötig verlangsamt. Einige geben ihm sogar die Schuld am schlechten Umschaltspiel der deutschen Elf.

Hintergrund


Bei Real Madrid genießt Kroos hingegen immer noch einen tadellosen Ruf, weshalb er die Kritik aus der Heimat leichter verdauen kann. "Ich sage mal so: Besser in Deutschland umstritten und weltweite Anerkennung als andersherum."

Der Greifswalder erklärte nur wenige Stunden nach dem EM-Aus der deutschen Auswahl im Achtelfinale gegen die Engländer seinen Rücktritt. Der neue Bundestrainer, Hansi Flick, gab zu, dass er gerne weiter mit dem 31-Jährigen zusammengearbeitet hätte.