Real Madrid :Traumtorschütze David Alaba: Das war der Schlüssel zum Clasico-Erfolg

david alaba 2021 14
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Werbung

Es war ein sehenswerter Spielzug, der nicht besser hätte beendet werden können. David Alaba leitete durch einen Ballgewinn gegen Memphis Depay eine Konteraktion ein, stürmte zunächst mit nach vorne. Über die brasilianische Co-Produktion Vinicius Junior und Rodrygo landete der Ball erneut bei Alaba, der aus 16 Metern Maß nahm und den Ball unhaltbar für Marc-Andre ter Stegen in die lange Ecke jagte.

Mit seinem Premierentreffer für Real Madrid war Alaba somit der vielzitierte Dosenöffner, um am Ende mit 2:1 über den FC Barcelona zu siegen. Es war der vierte Clasico in Folge, den Real gegen Barça gewann – und Alabas erster überhaupt.

Hintergrund

"Wir haben sehr gut verteidigt", lobte der ehemalige Münchner die gesamte Defensive. "Barça hat viel Ballbesitz, deshalb ist es nicht einfach, gegen sie zu spielen. Wir haben uns sehr gut gefühlt und uns überhaupt nicht unwohl gefühlt. Das war der Schlüssel." Der Schlüssel war aber natürlich auch sein Traumtor.

Und das kommentierte Alaba wie folgt: "Ich habe einen Instinkt dafür entwickelt, wann ich nach vorne gehen muss und wann nicht." Den richtigen Zeitpunkt hätte der 29-Jährige am Sonntagabend nicht besser wählen können. Schon am Mittwochabend (21.30 Uhr) geht es für Real mit dem Heimspiel gegen CA Osasuna weiter.

Video zum Thema