TV-Kohle: Real Madrid überholt Barça

02.01.2023 um 09:13 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
florentino perez
Florentino Perez ist Präsident von Real Madrid - Foto: / Getty Images

Wie LaLiga mitteilt, erhält Real Madrid aus der Spielzeit 2021/2022 stolze 160 Millionen Euro aus den TV-Erlösen, Barça kommt auf 159 Millionen. Im Vergleich zum Vorjahr müsse beide Giganten mit Abstrichen leben, Real verdiente 2,2 Millionen weniger, Barça sogar 5,5 Mio.

Auf Rang drei der Rangliste landet Atletico Madrid (130 Millionen Euro), am wenigsten kassieren RCD Mallorca, Elche und Rayo Vallecano (jeweils knapp 50 Millionen).

Die Hälfte der Einnahmen werden in Spanien zu gleichen Teilen zwischen den Klubs aufgeteilt, ein Viertel wird anhand der sportlichen Erfolge verteilt, 25 Prozent aufgrund der Strahlkraft der Klubs.

Verwendete Quellen: LaLiga