Gehen die Bayern leer aus? :Real Madrid und der Plan mit Kai Havertz

kai havertz 2020
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Kai Havertz machte in der Vergangenheit kein Geheimnis daraus, in den kommenden Jahren Auslandserfahrung sammeln zu wollen. Real Madrid würde ihm diese bieten.

Laut BILD haben die Blancos sogar schon ein Angebot abgeben. Die Offerte von der Concha Espina stieß unter dem Bayerkreuz allerdings auf wenig Zustimmung. Es wurde abgelehnt.

Dem Boulevardblatt zufolge bot Real eine Zahlung von 80 Millionen Euro in diesem Sommer, um Havertz nach dem Festmachen des Deals für eine Saison zurück nach Leverkusen zu verleihen.

kai havertz kevin kampl
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Bayer 04 pocht derweil auf die Ablöseforderung von mindestens 100 Millionen Euro. Der FC Bayern wird das Treiben um den gebürtigen Aachener zur Kenntnis genommen haben. Prescht Real nochmals nach vorne, könnte der deutsche Rekordmeister leer ausgehen.

Hintergrund


Das Real-Szenario zeigt, dass Havertz in der kommenden voraussichtlich Saison noch mit dem Leverkusener Emblem auf der Brust auflaufen wird.

Bayer-Geschäftsführer Sport Rudi Völler hatte bei SKY immer noch Hoffnung: "Noch ist er (Havertz; Anm. d. Red.) hier und ich habe weiterhin die Hoffnung, ihn noch ein Jährchen behalten zu können und zu dürfen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!