Unfair behandelt: Vinicius Junior vor Vertragsauflösung

05.12.2022 um 11:02 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
vinicius junior
Vinicius Junior wird wohl den Ausrüster wechseln - Foto: / Getty Images

Wer ganz genau hinschaut, dem fällt auf, dass Vinicius Junior bei der Weltmeisterschaft mit einem alten Schuhmodell von seinem persönlichen Ausrüster Nike aufläuft. Das hat offenbar seinen Grund.

Vinicius fühlt sich von Nike unfair behandelt, schreibt in Brasilien O Globo sowie in Spanien die AS. Im Zuge dessen soll der Senkrechtstarter ernsthaft darüber nachdenken, die noch langfristig bis 2028 datierte Zusammenarbeit vorzeitig und baldmöglichst zu beenden.

Dabei soll es nicht nur um die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Kooperation gehen. Vinicius fühlt sich angeblich benachteiligt, weil er kein Teil der Nike-Kampagne war, die für die brasilianische Nationalmannschaft gefahren wurde. Teamkollege Rodrygo oder Richarlison waren beispielsweise prominent zu sehen.

Schon seit Wochen soll Vinicius' Entschluss feststehen, sich von Nike zu trennen. Deshalb soll er bei der WM auch nur die Mercurial-Schuhe tragen, die zu einem alten Modell der vorherigen Kollektion gehören.

Vinicius vor Verlängerung bei Real Madrid

Von seinem Ausrüster könnte sich Vinicius Junior demnächst trennen, seinem Verein bleibt er aber aller Voraussicht nach treu. Sein bis 2024 gültiger Vertrag bei Real Madrid wird übereinstimmenden Medienberichten zufolge bald verlängert.

Angeblich gibt es bereits eine Einigung, offiziell verkündet wurde die Vertragsverlängerung aber noch nicht. Vini Jr. stellte bereits mehrfach klar, dass er Real Madrid die Treue halten wolle.

Verwendete Quellen: O Globo/AS