Böse Vorwürfe gegen Benzema - Ancelotti wird deutlich

10.11.2022 um 13:00 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
karim benzema
Um Karim Benzema wurden unlängst Gerüchte laut - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Im Umfeld der Madridistas wurden zuletzt Spekulationen laut, nach denen sich Benzema bewusst für die anstehende Weltmeisterschaft in Katar schone. Reals Coach widersprach diesen Gerüchten auf der Pressekonferenz konsequent.

"Ich glaube es nicht, es ist Unsinn", wurde Carlo Ancelotti ungewohnt deutlich. Der Italiener verwies auf die schwierige Lage, in der sein Angreifer durch diese Verletzung geraten ist. "Derjenige, der verletzt ist, ist Karim, der zur Weltmeisterschaft kommt, ohne die Minuten zu haben, die er braucht, um in bester Verfassung zu sein."

Die anhaltenden muskulären Probleme Benzemas haben derweil keinen Keil zwischen Coach und Spieler getrieben. "Mich hat nichts gestört, er konnte dem Team nicht helfen, aber es hat es versucht. Es sind geringe Beschwerden, aber es hat es nicht geschafft", erklärte Ancelotti weiter.

Längere Ausfallzeiten untypisch für Benzema

Benzemas derzeitige Abwesenheit auf dem Feld springt so sehr ins Auge, weil der Franzose normalerweise nur selten fehlt. Ein Blick auf die Statistik untermauert dies. In den Spielzeiten 2019/20 und 2020/21 fehlte der Offensivspieler seinem Team zusammengerechnet elfmal. Demgegenüber stehen die neun Partien, die Benzema alleine in den letzten zwei Monaten verpasste.

getty karim benzema 221110
Karim Benzema ist unter Carlo Ancelotti Mannschaftskapitän von Real Madrid - Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Der Weltfußballer des Jahres 2022 gilt zudem als Mann, der für seine Kollegen auf die Zähne beißt. Im Januar 2019 brach sich Benezema etwa den kleinen Finger seiner rechten Hand. Eine notwendige Operation schob er auf, weil er seine Kameraden nicht im Stich lassen wollte.

Eine Schonung für die WM käme für Benzema, der seit drei Jahren eine Bandage an der rechten Hand trägt, deshalb eher nicht infrage. Auch wenn das Turnier in Katar wohl seine letzte Chance beinhaltet, Weltmeister zu werden. 2018, beim Titelgewinn der Franzosen, fehlte Benzema.

Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG