Real Madrid

"Verliere den Verstand": Guti knöpft sich Real-Stars vor – Kylian Mbappe & Erling Haaland müssen kommen

23.03.2022 um 21:37 Uhr
guti 2020
Foto: Sonia Arcos / Shutterstock.com
Video zum Thema

Jose Maria Gutierrez Hernandez, bekannt als Guti, fühlt sich zu seinem ehemaligen Arbeitgeber Real Madrid noch immer extrem hingezogen. Der 45-Jährige reagiert deshalb fuchsteufelswild auf das blamable 0:4 im Clasico gegen den FC Barcelona.

"Wie ist das möglich? Ich bin Ancelotti und ich schaue auf die Bank und habe Hazard, Jovic, Bale, Isco... Und Sie sagen mir, dass ich niemanden herausnehmen kann? Was ist hier los? Ich verliere den Verstand", echauffierte sich Guti bei El Chiringuito. "Ich schaue mir das Spiel gegen Barcelona in der zweiten Halbzeit an, der erste Wechsel bei Madrid ist Mariano... Wie ist das möglich? Bale und Hazard sind da, und der erste offensive Wechsel bei Madrid ist Mariano."

An der Concha Espina stehen sich nach dem desolaten Auftritt noch immer unter Schock. Carlo Ancelotti nahm die peinliche Niederlage auf seine Kappe. Er habe die Mannschaft nicht gut aufgestellt, sein Plan sei nicht aufgegangen, sagte der Real-Trainer. Guti blickt bereits in die Zukunft.

Real Madrid

Stünde der ehemalige spanische Nationalspieler beim Rekordmeister in der Verantwortung, würde er im Sommer einige Verpflichtungen tätigen – allen voran behagen ihm Kylian Mbappe und Erling Haaland, die schon seit Längerem mit einem Wechsel in Spaniens Hauptstadt verbunden werden.

Kylian Mbappe und Erling Haaland zu Real Madrid?

"Und zweifeln wir noch daran, dass Real Madrid Haaland verpflichten muss? Man muss Haaland, Mbappe und vier oder fünf andere Spieler verpflichten, die in Madrid spielen wollen", empfiehlt Guti, im kommenden Sommer die Geldschatulle zu öffnen. Kritik übt er im Zuge dessen insbesondere an der Zusammenstellung des Kaders.

Real könne nicht nur zwölf oder 13 gute Spieler haben, bemängelt Guti, der nachdrückt: "Eine große Mannschaft, die um den Europapokal, um LaLiga und um die Copa del Rey kämpfen will, kann nicht nur 14 Spieler haben. Was ist hier los? Wer nicht spielen will, muss nicht bei Real Madrid sein. So einfach ist das. Aber jetzt! Sollen sie es doch sagen! Hier passiert etwas, was sich Real Madrid nicht leisten kann."

Verwendete Quellen: El Chiringuito

Guti: Hintergrund

Anzeige